FAQ

Worum geht es bei der Public Climate School?

Die Public Climate School setzt Visionen einer zeitgemäßen Bildung in die Tat um: Interaktiv, innovativ und interdisziplinär. Im Vordergrund stehen dabei besonders Themen der nachhaltigen Entwicklung und Aspekte der Klimagerechtigkeit.Das Angebot richtet sich an die gesamte Bevölkerung. Vom Schulprogramm, über Podiumsdiskussionen bis hin zu Workshops und Poetry Slams bieten wir ein breites Repertoire an Programmpunkten, die über den ganzen Tag verteilt stattfinden.

Wie kann ich mitmachen?

Für alle
Die Public Climate School ist offen für alle! Das Live-Programm wird über YouTube gestreamt und ist über den ganzen Tag verteilt. Jede:r kann einfach einschalten, wann es gerade passt. Aktuell arbeiten wir hart am Programm. Falls ihr seibst einen Teil dazu beitragen wollt, wendet euch an publicclimateschool@fridaysforfuture.de  

Für Ortsgruppen
Organisiert Veranstaltungen vor Ort, sprecht Dozierende und Lehrkräfte an und/oder nehmt mit eurem Betrag an der Programmgestaltung teil. Bei Bedarf können Plena-Besuche organisiert werden, bei denen die Orga-Menschen der PCS alle offenen Fragen sowohl zum digitalen Programm klären und euch den Start in lokale Veranstaltungen erleichtern. Meldet euch gerne bei uns!

Für Expert:innen
Sie sind Expert:in für ein Thema, das zur Klimakrise oder nachhaltigen Entwicklung passt? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Auch wenn Sie bisher keine Erfahrung mit Online-Veranstaltungen, Workshops, Diskussionsrunden, … haben sind Sie bei uns herzlich willkommen. Wir unterstützen Sie gerne bei der technischen Umsetzung.

Für Dozierende
In nahezu jedem Fachbereich ist ein direkter Zusammenhang zu den Themen Klimagerechtigkeit, Klimakrise/-schutz, Klimapolitik und Nachhaltigkeit zu finden. Deshalb bitten wiralle Professor:innen und Dozierende, ihre Lehrveranstaltungen während der PCS den genannten Herausforderungen zu widmen. Wir freuen uns, wenn möglichst viele diese Veranstaltungen auch öffentlich zugänglich sind, um das Wissen in die breite Gesellschaft zu tragen.Gerne können wir Sie dabei unterstützen.

Für Lehrkräfte
Neben der Teilnahme am digitalen Live-Programm werden Arbeitsblätter und vorgefertigte Unterrichtsverlaufspläne zur Orientierung bereitgestellt. EIne Verknüpfung mit dem Liveprogramm ist möglich, aber nicht zuwingend notwendig. Die Inhalte sind als kurze Bausteine geplant, von denen auch nur einzelne Inhalte in den eingenen Unterricht eingebaut werden können. Mehr Informationen sind auf der Seite des Schulprogramms zu finden.

Kontakt: publicclimateschool@fridaysforfuture.de  

Wer veranstaltet die PCS?

Organisiert wird die PCS federführend von Studierenden aus Students for Future Gruppen und anderen studentischen Vereinigungen aus ganz Deutschland. Unterstützt werden sie dabei von vielen weiteren Gruppen wie z.B. den Teachers for Future

Wie wird die Public Climate School ablaufen?

DIe Public Climate School wird als hybride Veranstaltungswoche mit deutschlandweitem Live-Stream und lokalen Aktionen stattfinden. Am Vormittag (8:30 Uhr – 12:00 Uhr) findet das Schulprogramm statt, der Nachmittag (13:00 – 18:30 Uhr) ist offen für eure/Ihre Programmpunkte und ab 20:00 Uhr geht es in die Primetime-Events.

Was ist das Schulprogramm der PCS?

Das Schulprogramm bringt Klimabildung zu den Schülerinnen und Schülern direkt in den Unterricht. Gemeinsam mit Lehrpersonen, Lehramtsstudierenden und Jugendlichen aus der Schule werden Unterrichtseinheiten entwickelt, die deutlich machen, wie die aktuelle Lage der Klimakrise ist und dagegen getan werden kann. Auch du kannst jetzt noch mitmachen, das Schulprogramm zu gestalten!

Für weitere Informationen klickt hier.

Über die PCS

Die Public Climate School (PCS) wird von unabhängigen Ortsgruppen der „Fridays for Future“-AG Studierende organisiert, die gesammelt als „Students for Future Germany“ auftreten.

Die PCS soll einen Beitrag dazu leistendass die Hochschulen, als ein Ort der Forschung und Bildung, offen für alle Menschen werden, um das Thema Klimagerechtigkeit für alle Teile der Gesellschaft zugänglich zu machen und somit die Klimabewegung intensiver zu vernetzen & in die Breite zu tragen. Zudem soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass es einen grundsätzlichen Wandel in unserem Bildungsystem braucht, um die Herausforderungen der Zukunft angehen zu können. Es geht uns darum Angebote zu schaffen, Erfahrungen zu teilen, Materialen sowie digitalen Kontent zu sammeln und allen zur Verfügung zu stellen und Unterstützung jedem*r Interessierten anzubieten. Ziel der PCS AG ist es, einen Raum für Austausch und Kooperation zu schaffen, um von dem Know-How aller zu profitieren und gemeinsam tolle Aktionen und Formate umzusetzen, in denen alle individuellen Ideen einen Platz finden können.