Aufstand oder Aussterben

Diese Veranstaltung wurde erstellt von

Fridays for Future Studi AG Halle (Saale)

Teilen auf:
  • Public Climate School 2019
  • Diskussion
  • Vortrag

Veranstaltungsdetails:

Ein Vortrag der Umwelt- und Klimagerechtigkeitsbewegung Extinction Rebellion. Über die Klimakatastrophe, ökologischen Kollaps und zivilen Ungehorsam.

Wenn sich Politik und Wirtschaft nicht in kürzester Zeit drastisch verändern, steuert die Erde auf eine katastrophale Erwärmung von mehr als drei Grad Celsius zu, die nicht nur Tod, Armut und Elend für hunderte Millionen Menschen und Tiere bedeutet, sondern unsere ganze Zivilisation bedroht. Das sechste große Artensterben ist bereits im vollem Gange. In der Lebenszeit heutiger junger Menschen könnten wir die Vernichtung fast aller Ökosysteme erleben.

Um das zu verhindern reichen kleine Konsumveränderungen nicht aus: Wir müssen Grundprinzipien unserer Gesellschaft hinterfragen. Unsere Regierung ist weit davon entfernt, die nötigen Schritte zu unternehmen. Es ist daher Zeit für eine massenhafte, gewaltfreie Rebellion. Die Bewegung „Extinction Rebellion“ (XR) hat im Herbst 2018 mit beeindruckenden Aktionen in Großbritannien angefangen. Seitdem haben sich international (und auch hier in Deutschland) hunderte Ortsgruppen von XR gebildet und die internationale Rebellion für das Sicherstellen einer lebenswerten Zukunft ausgerufen.

Ablauf der Veranstaltung:
– Vortrag von Mitgliedern der Halleschen XR-Gruppe zur aktuellen Lage bezüglich der globalen Umweltkrisen und zur (umstrittenen?) Strategie von Extinction Rebellion
– Vorstellung der Halleschen Ortsgruppe und Möglichkeiten um mitzumachen
– Eure Fragen, Diskussion und Vernetzung

Vortragende:
Solveig Lindner, Dr. Bernd Müller

Steintor, Hörsaal III (Raum 1.31)Emil-Abderhalden-Str. 26-27Halle (Saale)Germany