Fishbowl Diskussion: „Wie kann Klimaschutz sozialverträglich gestaltet und umgesetzt werden? Konfliktlinien, Synergien, Framing“

Diese Veranstaltung wurde erstellt von

Hochschulgruppe Fridays for Future Bonn

Teilen auf:
  • Public Climate School 2019
  • Podiumsdiskussion

Veranstaltungsdetails:

Wenn das Pariser 1.5° Ziel auch nur annähernd erreicht werden soll, bedarf es der Änderung von Regelungen und Strukturen, die von der Politik ausgehen muss. Dies scheint oft im Widerspruch zu stehen mit Lösungsansätzen sozial-ökonomischer Problemen, mit denen Menschen in Deutschland vielerorts zu kämpfen haben. Dieser scheinbare Widerspruch wird durch die politische und mediale Darstellung gefördert und ausgenutzt. Gleichzeitig gibt es viele Lösungsansätze, welche die soziale Frage und Klimaschutz in sich vereinen.

In dieser Fishbowl Diskussion haben Zuhörer die Möglichkeit, zeitweise einen Platz in der Diskussionsrunde einzunehmen und mitzureden: Wo verlaufen die Konfliktlinien zwischen sozialökonomischen Problemen und Klimaschutz? Inwiefern bestehen tatsächlich Widersprüche und inwiefern werden sie nur als Widersprüche dargestellt – um andere Interessen durchzusetzen? Und könnte nicht sogar Klimaschutz zur Lösung sozialökonomischer Probleme beitragen?
Mit dabei sind unter anderem Florian Engels (Politische Wissenschaft und Soziologie), sowie Andreas Reisch (ver.di) und ein Vertreter der Verbraucherzentrale NRW.

Kommt und diskutiert mit uns – wir freuen uns auf euch!

Hauptgebäude Universität Bonn, Hörsaal 12Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof 1BonnGermany