Leipzig liest:
Klimaschutz & Nachhaltigkeit

Die Absage der Leipziger Buchmesse hat auch Auswirkungen auf die zahlreichen Begleitveranstaltungen von Leipzig liest. Welche der geplanten Veranstaltungen dennoch stattfinden, werden wir zeitnah hier bekanntgeben.

Einige der Buchneuerscheinungen zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden dieses Jahr in Kooperation mit Students for Future Leipzig vorgestellt. Die entsprechenden Autorengespräche und Lesungen werden in der Universität Leipzig stattfinden.

Veranstaltungen

12. März

13. März

14. März

12. März 2020

Mieke Scheier, Christine Steinlein: Ohne Wasser geht nichts! Alles über den wichtigsten Stoff der Welt

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

9:00 Uhr
Kinder-Sachbuch-Workshop

Morgens Zähne putzen, etwas trinken, mittags schwimmen und danach duschen. Für all das brauchen wir Wasser. Auf der anderen Seite hören Kinder immer wieder, dass sie sparsam mit Wasser umgehen sollen. Warum? Ist Wasser irgendwann aufgebraucht? Wo kommt es eigentlich her? Und was macht Wasser so besonders? Wem gehört es? Christine Steinlein und Mieke Scheier erklären die Zusammenhänge und zeigen, wie wir unsere wichtigste Ressource bewahren können.

Veranstalter: Verlagsgruppe Beltz, Julius Beltz
Ort: Umweltbibliothek Leipzig, Bernhard-Göring-Str. 152, 04277 Leipzig


Erik Albrecht, Klaus Hurrelmann: Generation Greta. Eine live-Sendung mit den Radioglowgirls

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

18:00 Uhr
Live-Sendung

Sind die Fridays for Future der Aufbruch in eine neue Zukunft oder typische Jugendrevolte?
Mit Anmeldung unter medienbildung@hup-le.de | Einlass 17.45 Uhr

Veranstalter: Verlagsgruppe Beltz, Julius Beltz
Ort: Hörfunk- und Projektwerkstatt (HUP), Paul-Gruner-Str. 62, 04107 Leipzig


Kathrin Hartmann: Grüner wird’s nicht. Warum wir mit der ökologischen Krise völlig falsch umgehen

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

19:00 Uhr

Ein brandaktuelles Debattenbuch von einer der profiliertesten Journalistinnen Deutschlands

Wohlhabende haben das höchste Umweltbewusstsein – und gleichzeitig den größten ökologischen Fußabdruck. „Klimabesorgte Klimasünder“ nennt das Umweltbundesamt Bürgerinnen und Bürger, die vermögend und gebildet sind, Bio-Lebensmittel und stromsparende Geräte kaufen, ansonsten aber einen konsumprallen Lebensstil pflegen, häufige Fernreisen inklusive. Während sie den Schülerinnen und Schülern auf den „Fridays for Future“-Demos anerkennend auf die Schulter klopfen, unternehmen sie wenig, jene Machtstrukturen zu verändern, von denen sie profitieren. Aber ist das nicht die Haltung beinahe von uns allen? Besorgt nehmen wir die immer düsterer klingenden Prognosen der Wissenschaftler zur Kenntnis, halten aber weitgehend an unserem ressourcenverbrauchenden Lebensstil fest. Die radikalen ökologischen und sozialen Änderungen, die es bräuchte, um die Klimakatastrophe doch noch zu verhindern, werden wir so nie in Gang setzen. Wir müssen uns also selbst befragen und ehrliche Antworten geben: Wie wichtig ist uns die Zukunft des Planeten und der Nachgeborenen?

Kathrin Hartmann, geboren 1972 in Ulm, studierte in Frankfurt/Main Kunstgeschichte, Philosophie und Skandinavistik. Nach einem Volontariat bei der »Frankfurter Rundschau« war sie dort Redakteurin für Nachrichten und Politik. Von 2006 bis 2009 arbeitete sie als Redakteurin bei »Neon«. 2009 erschien bei Blessing „Ende der Märchenstunde. Wie die Industrie die Lohas und Lifestyle-Ökos vereinnahmt.“, 2012 erregte ihr Buch über die neue Armut – „Wir müssen leider draußen bleiben“ – großes Aufsehen. Kathrin Hartmann lebt und arbeitet in München.„Die grüne Lüge“ (2018) wurde sowohl als Film (zusammen mit Regisseur Werner Boote) wie auch als Buchveröffentlichung ein großer Erfolg. Kathrin Hartmann lebt und arbeitet in München. Sie schreibt regelmäßig für die „Süddeutsche Zeitung“, den „Freitag“ und die „Frankfurter Rundschau“.

Veranstalter: Blessing Verlag
Ort: Umweltbibliothek Leipzig, Bernhard-Göring-Str. 152, 04277 Leipzig


Lorenz Keyßer, Giulia Fontana: Ohne Flugzeug um die Welt. Klimabewusst unterwegs und glücklich

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

19:00 Uhr
Lesung und Gespräch in Kooperation mit Students for Future Leipzig

Lorenz Keyßer, Giulia Fontana
(Foto: Adelina Ismaili)

Ohne Flugzeug um die Welt – wie soll das gehen? Als Giulia Fontana (27) und Lorenz Keyßer (23) als Trauzeugen zur Hochzeit ihrer besten Freundin nach Sydney eingeladen werden, stellt das ihr grünes Gewissen auf die Probe: Wollen sie, die sich für Nachhaltigkeit und gegen Flugemissionen engagieren und schon lange nicht mehr fliegen, eine Ausnahme machen? Viel interessanter ist es doch, kreativ zu werden! Die beiden Studierenden reisen mit Zug & Schiff ans andere Ende der Welt – ein Reiseabenteuer, bei dem der Weg zum Erlebnis wird…

Die beiden Autoren studieren in Zürich Umweltnaturwissenschaften und engagieren sich für eine sozial-ökologische Transformation. So haben sie unter anderem die Sustainability Week Switzerland mitgegründet und waren im Vorstand der Nachhaltigkeitswoche Zürich aktiv.

In ihrem Buch zeigen die zwei sympathischen Öko-Aktivisten, wie wir unsere Zukunft ein Stückchen sicherer machen und dabei nicht den Spaß verlieren. Also, klimabewusst unterwegs und glücklich.

Veranstalter: Bastei Lübbe, Students for Future Leipzig
Ort: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, Seminarraum 3 | Grimmaische Straße 12, 04109 Leipzig

13. März 2020

Katrin Bongard: Es war die Nachtigall

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

9:00 Uhr
Lesung und Gespräch

Zu Vorurteilen und Toleranz bei Themen wie Umwelt, Veganismus und Jagen
„Es war die Nachtigall“ erzählt die Geschichte zweier Jugendlicher, die sich einander annähern und Vorurteile und gesellschaftliche Dissonanzen überwinden: Marie kämpft für den Tierschutz und gegen den Klimawandel, Ludwig ist leidenschaftlicher Jäger. Obwohl beide vom ersten Moment an eine starke Verbindung zueinander spüren, prallen zwei gegensätzliche Welten aufeinander. Können eine selbstbestimmte Umweltaktivistin und ein traditionsbewusster junger Jäger zusammen sein, trotz aller Vorurteile und der Hindernisse, die die gegnerischen Familien und das Umfeld bedeuten? Katrin Bongard liest aus dem Buch und diskutiert mit Euch über Veganismus, Jagen und Umwelt: Wie können Vorurteile überwunden und Toleranz geschaffen werden?

Veranstalter: Carl Hanser Verlag
Ort: Umweltbibliothek Leipzig, Bernhard-Göring-Str. 152, 04277 Leipzig


Christine Knödler, Benjamin Knödler: Young Rebels – 25 Jugendliche, die die Welt verändern

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

18:00 Uhr
Veranstaltung in Kooperation mit Extinction Rebellion Leipzig

Christine und Benjamin Knödler geben berührende Einblicke in die Beweggründe von 25 jugendlichen Aktivist:innen.

Buchpräsentation mit anschließender Diskussion mit Vertreter:innen der Klimagerechtigkeitsbewegung:

Sie kämpfen für die Umwelt, Minderheiten und Gleichberechtigung, und engagieren sich gegen die Waffenlobby, Diskriminierung und Korruption. 25 Jugendliche im Kampf für eine bessere Welt, porträtiert von Christine und Benjamin Knödler. Greta Thunberg ist 16, als sie mit ihrem Schulstreik für die Umwelt weltweite Klimaproteste auslöst. Der 14-jährige Netiwit Chotiphatphaisal gründet eine Zeitung, um sich in Thailand für Demokratie, Redefreiheit und eine Bildungsreform einzusetzen. Malala Yousafzai bloggt mit 11 Jahren von der Unterdrückung der Frauen in Pakistan. Und Felix Finkbeiner entwickelt in der 4. Klasse seine Idee, dass Kinder in jedem Land eine Million Bäume pflanzen sollten. Jugendliche auf der ganzen Welt zeigen soziales Engagement und bewirken wegweisende Veränderungen. Ihre Entschlossenheit inspiriert uns alle.

Veranstalter: Carl Hanser Verlag, Extinction Rebellion Leipzig
Ort: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, Seminarraum 3 | Grimmaische Straße 12, 04109 Leipzig


Katrin Bongard: Es war die Nachtigall

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

19:00 Uhr
Lesung und Gespräch

Zu Vorurteilen und Toleranz bei Themen wie Umwelt, Veganismus und Jagen
„Es war die Nachtigall“ erzählt die Geschichte zweier Jugendlicher, die sich einander annähern und Vorurteile und gesellschaftliche Dissonanzen überwinden: Marie kämpft für den Tierschutz und gegen den Klimawandel, Ludwig ist leidenschaftlicher Jäger. Obwohl beide vom ersten Moment an eine starke Verbindung zueinander spüren, prallen zwei gegensätzliche Welten aufeinander. Können eine selbstbestimmte Umweltaktivistin und ein traditionsbewusster junger Jäger zusammen sein, trotz aller Vorurteile und der Hindernisse, die die gegnerischen Familien und das Umfeld bedeuten? Katrin Bongard liest aus dem Buch und diskutiert mit Euch über Veganismus, Jagen und Umwelt: Wie können Vorurteile überwunden und Toleranz geschaffen werden?

Veranstalter: Carl Hanser Verlag
Ort: Pizza Lab | Vegane Pizzeria, Georg-Schwarz-Straße 10, 04177 Leipzig


Andrea Flemmer: Tierschutz mit Messer und Gabel

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

19:00 Uhr
Lesung und Gespräch

Nutztiere tierfreundlich halten

Tierschutz mit Messer und Gabel ist ein Buch, das aufzeigt, dass man Nutztiere auch tierfreundlich halten kann. Wir alle wollen saubere, gut schmeckende Lebensmittel. Aber wie können künstlich hochgezüchtete Hähnchen gut schmecken? Rinder, die sich kaum bewegen können, Sauen, die auf ihren eigenen Fäkalien leben?

Nicht nur Menschen, auch Tiere wollen gut behandelt werden. Dieses Buch zeigt, dass dies auch wirklich möglich ist. Nicht nur Neuland und die Verbände des ökologischen Landbaus zeigen, dass sie finanzierbare Alternativen anwenden. So müssen männliche Küken nicht „geschreddert“ werden. Die „Bruderhahninitiative“ zeigt, dass es auch anders möglich ist. Anstelle von Enthornung gibt es z. B. Hornkugeln. Auch die Haltung hornloser Rinder ist möglich. Freilandhaltung von Hühnern funktioniert prächtig mit dem „wandernden Hühnerstall“. Die muttergebundene Kälberaufzucht zeigt, dass man das Kalb der Mutterkuh nicht nehmen muss.Kommt man mit den zahlreichen Positivbeispielen doch nicht zurecht, kann man auf ganz spezielle Nutztierarten ausweichen: ob es nun Damhirsche, schottische Hochlandrinder, „Büffel“ oder der Vogel Strauß ist. Es gibt auch Tierhaltungssysteme, die an ein Paradies denken lassen und auch Sarah Wiener zeigte in ihren Fernsehsendungen, dass es bei Hühnern und Schafen alternative Haltungssysteme gibt, die den Tieren gerecht werden.

Die Liste der alternativen, tierfreundlichen Haltung ist lange. Sie werden am Ende des Buches gar nicht mehr verstehen, warum es immer noch Massentierhaltung, Stopfleber und grausige Fischereien geben muss, denn: Tierschutz mit Messer und Gabel zeigt, dass es auch anders geht!

Veranstalter: Spurbuchverlag
Ort: Umweltbibliothek Leipzig, Bernhard-Göring-Str. 152, 04277 Leipzig


Michaela Koschak: Klimaschutz im Alltag. Kleine Taten – große Wirkung

19:00 Uhr
Lesung

MDR-Expertin Michaela Koschak stellt viele Ideen vor, wie wir klimabewusst leben und handeln können.

Wie viel jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann, ohne dass es mit großem Aufwand oder hohen Kosten verbunden sein muss, verrät dieser mit viel Sachkenntnis geschriebene Ratgeber. Michaela Koschak stellt nützliche und praktische Tipps für den Alltag vor, wie Sie klimabewusster leben und handeln können. Vom Verzicht auf unnötige Autofahrten, Flugreisen, saisonuntypische Früchte, Verpackungen bis zum Einsatz von umweltfreundlichen Alternativen für Haushaltsgeräte oder Ökostrom.

Veranstalter: BuchVerlag für die Frau
Ort: KIWI Consulting, Karl-Heine-Straße 27, 04229 Leipzig


Judith Dellheim, Hanna Poddig, Maximilian Becker: Klimagerechtigkeit. Das gute Leben für alle, Klimakämpfe und Mobilität

18:00 Uhr
Lesung und Gespräch

Ein vielfältiger Blick auf das Thema Klimagerechtigkeit und Wege in die solidarische Lebensweise

Moderation: Marco Böhme
Veranstalter: linXXnet, Verlag Neues Deutschland, Unrast Verlag, VSA: Verlag, oekom verlag, Rosa-Luxemburg-Stiftung, el-libro
Ort: interim by linXXnet, Demmeringstraße 32, 04177 Leipzig


Stefan Ruf: Klimakrise als Bewusstseinsfrage

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

20:00 Uhr
Vortrag

Die bedrohte Atmosphäre und das neue atmosphärische Bewusstsein
Bei der Klimakrise geht es um mehr als die Reduktion von Treibhausgasen. Wir müssen komplett umdenken. Stefan Ruf zeigt in seinem Buch aus psychologischer Perspektive, warum uns das so schwer fällt und was wir trotzdem tun können. Die Bedrohung durch den Klimawandel liegt offen vor uns, die entscheidenden Fakten sind bekannt, das Pariser Klimaabkommen ist unterzeichnet. Warum schaffen wir es trotzdem nicht, die nötigen Konsequenzen für unser Verhalten zu ziehen? Weil wir mit unserem Bewusstsein zutiefst verstrickt sind in das Paradigma der Moderne, das die Klimakrise hervorgebracht hat, sagt Stefan Ruf. Er analysiert die pathologische Struktur dieses Paradigmas und versteht die globale Krise gleichzeitig als Chance, ein neues „atmosphärisches Bewusstsein“ auszubilden. Dieses zeichnet sich in den Klimawissenschaften bereits ab und ist berufen, zur Basis eines künftigen Paradigmas der Verbundenheit zu werden.

Veranstalter: Info3-Verlagsgesellschaft
Ort: Karl Schubert Schule, Raschwitzer Str. 4, 04279 Leipzig


Giulia Fontana, Lorenz Keyßer: Ohne Flugzeug um die Welt. Klimabewusst unterwegs und glücklich

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

20:30 Uhr
Gespräch

Travel for Future

Was macht man, wenn man in Australien auf einer Hochzeit eingeladen ist, aber KEIN Flugzeug nutzen will. Zwei sympathische Öko-Aktivisten zeigen, wie wir unsere Zukunft ein Stückchen sicherer machen und wir dabei nicht den Spaß verlieren. Also, Klimabewusst unterwegs und glücklich!

Ohne Flugzeug um die Welt – wie soll das gehen? Als Giulia und Lorenz zur besten Freundin nach Sydney als Trauzeugen gebeten werden, stellt das ihr grünes Gewissen auf die Probe: Wollen sie, die sich für Nachhaltigkeit und gegen Flugemissionen engagieren und schon lange nicht mehr fliegen, eine Ausnahme machen? Viel interessanter ist es doch, kreativ zu werden! Die beiden Studierenden fahren mit Zug & Schiff um den Globus – ein Reiseabenteuer, bei dem der Weg zum Erlebnis wird…

Lorenz Keyßer, Giulia Fontana
(Foto: Adelina Ismaili)

Giulia Fontana (27) und Lorenz Keyßer (23), studieren beide in Zürich Umweltnaturwissenschaften. In vielen Projekten engagieren sie sich für eine sozial-ökologische Transformation. So haben sie unter anderem die Sustainability Week Switzerland mitgegründet und waren im Vorstand der Nachhaltigkeitswoche Zürich aktiv. Beide haben vor mehreren Jahren entschieden, nicht mehr zu fliegen, und bereuen diesen Schritt nicht. Über ihre Reise haben sie auch für ihre Universität im Blog berichtet.

Veranstalter: Bastei Lübbe
Ort: tapir, Georgiring 4-7, 04103 Leipzig


Katharina Schulze: Mut geben, statt Angst machen

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

20:30 Uhr
Gespräch

Der Weckruf vom politischen Shooting Star der Grünen
Jung, eigensinnig, authentisch: Katharina Schulze ist das unbestrittene Nachwuchstalent der Grünen. Mit ihrer mitreißenden Art erzielte sie 2018 das historisch beste Ergebnis ihrer Partei in Bayern und zog als bislang jüngste Oppositionsführerin in den Landtag. Ob Frauenrechte, Klimaschutz, Generationenvertrag oder politisches Engagement: Katharina Schulze zeigt, wie es gelingt, den Herausforderungen unserer Zeit mit Optimismus und ohne Scheuklappen zu begegnen. Ein Appell an die Politik, mehr Mut zu wagen und ein Aufruf, gemeinsam die Gesellschaft zu prägen, in der wir alle leben wollen.

Katharina Schulze, geboren 1985 in Freiburg im Breisgau, studierte Politikwissenschaften in München und San Diego. Seit 2017 ist sie Fraktionsvorsitzende der Grünen in Bayern (gemeinsam mit Ludwig Hartmann) und seit 2018 Oppositionsführerin im Bayrischen Landtag.

Abendkasse: 4 Euro (erm. 3 Euro)
Veranstalter: Verlagsgruppe Droemer Knaur, Grassi Museum für Völkerkunde Leipzig
Ort: Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig


14. März 2020

Niklas Hecht, Lucie Hammecke, Franziska Heinisch, Sarah Hadj Ammar, Daniel Al Kayal: Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen. 10 Bedingungen für die Rettung unserer Zukunft

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

17:00 Uhr
Lesung und Gespräch in Kooperation mit Students for Future Leipzig

An alle, die sagen “It’s not gonna happen“ – die junge Generation spricht Klartext. Die Mitglieder des Jugendrates der Generationen Stiftung nehmen uns alle in die Verantwortung. Präzise beschreiben sie einen Wandel, den unsere Gesellschaft in einer Zeit von Klimakrise und sozialen Ungerechtigkeiten dringend braucht.

Sie entwerfen eine Vision, die unsere heutige Politik, Wirtschaft und Lebensweise in Frage stellt. Damit bieten sie einen Ausgangspunkt für Diskussionen über Gerechtigkeit, Menschlichkeit und eine Entscheidung, was wir als Menschheit eigentlich wollen.

Mehr Informationen zum Buch: generationenstiftung.com/buch/

Veranstalter: Blessing Verlag, Students for Future Leipzig
Ort: Institut für Psychologie, Universität Leipzig | Hörsaal Z005 Städtisches Kaufhaus, Aufgang D (Zugang über Universitätsstraße 16)


Nissa Tolton: Eine Geschichte über aktive Umweltschützer

19:00 Uhr
Lesung

Jan-Martin ist ein Umweltaktivist, der sich aus der Gesellschaft in ein geräumiges und sich selbst versorgendes Haus im Wald zurückgezogen hat.

Als die Tochter seiner ehemaligen Freundin unangekündigt zu Besuch kommt, ist seine sorgfältig ausgeklügelte Isolation beendet. Obwohl sie sich dem Umweltschutz ebenso verpflichtet zeigt wie er, beginnt er zu vermuten, dass sie viel mehr als das ist…

Veranstalter: Magistralmanagement Georg-Schwarz-Straße, Schwarz10
Ort: Schwarz10, Georg-Schwarz-Straße 10, 04177 Leipzig


Andrea Brenner, Bernhard Wolf: Das macht SINN – Faire Antworten

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

19:00 Uhr
Lesung und Gespräch

Neue Wege der Nachhaltigkeit

Dieses Buch ist ein besonders nachhaltiges und sinnstiftendes Projekt und zeigt neue Wege der Nachhaltigkeit auf, die bereits in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden. Ein Buch das Mut machen soll, neue Wege zu gehen, anders zu denken und gemeinsam für eine enkeltaugliche Zukunft zu stehen. Die Art des gemeinsamen Publizierens, wie sie in diesem Buch zur Geltung kommt, entspricht voll und ganz den Anforderungen unserer Zeit. Nur gemeinsam können die großen Herausforderungen in Sachen Umwelt und Gesellschaft gelöst werden.

Das Buch ist Nominiert für den Salus-Medien-Preis

Moderation: Eva-Maria Popp
Unkostenbeitrag für nachhaltige Snacks aus der Region: 5 Euro
Veranstalter: Basic Erfolgsmanagement
Ort: wunderbar | Raum für interdisziplinäre Zukunftsforschung | Gießerstraße 18, 04229 Leipzig


Maja Göpel: Unsere Welt neu denken. Eine Einladung

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

19:00 Uhr
Lesung und Gespräch in Kooperation mit Students For Future Leipzig

Unsere Welt steht an einem Kipp-Punkt, und wir spüren es. Ob Umwelt oder Gesellschaft – scheinbar gleichzeitig sind unsere Systeme unter Stress geraten. Maja Göpel hält dies für alles andere als zufällig. Sie denkt Ökologie, Ökonomie und Gesellschaftspolitik zusammen, und kommt zum Schluss: Weitermachen wie bisher, ist in keinem der Bereiche eine Option. 

Sie lädt in ihrem neuen Buch „Unsere Welt neu denken“ zum Perspektivenwechsel ein. Zum Wiederbewusstmachen, was zwischen den Sorgen des Alltags so normal geworden ist. Wie machen wir der dystopischen Zukunftserzählung ein Ende und schaffen es sie proaktiv zum Besseren zu gestalten?

Um mit der Autorin und „Scientist for Future“- Mitbegründerin über diese und andere Fragen zu sprechen, laden wir Sie herzlich zu Gespräch und Lesung am 14. März ins Städtische Kaufhaus ein.

Moderation: Tina Krawczyk, Lucie Müller
Veranstalter: Ullstein Buchverlage, Students for Future Leipzig
Ort: Institut für Psychologie, Universität Leipzig | Hörsaal Z005 Städtisches Kaufhaus, Aufgang D (Zugang über Universitätsstraße 16)


Hanna Poddig: Klimakämpfe. Wir sind die fucking Zukunft

19:30 Uhr
Lesung und Gespräch

Einführung in die Strategien des Widerstandes

Was hat es mit ›Zucker im Tank‹ auf sich? Wo sind die ›Fridays-for-Future‹-Proteste zu verorten und welche Rolle spielen die ›Klimacamps‹? Hanna Poddig, die sich selbst als mit dem System unversöhnliche Anarchistin bezeichnet, führt ein in die unterschiedlichen Themenfelder der Klimabewegung. Nach einem kurzen historischen Rückblick etwa auf die Startbahnbewegung, widmet sie sich der genaueren Analyse aktueller Themen, Aktionsformen und Strategien des Widerstands.

Veranstalter: Magistralmanagement Georg-Schwarz-Straße, Kunterbunte 19
Ort: Kunterbunte 19, Georg-Schwarz-Str. 19, 04177 Leipzig


Slammen4future

Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

20:00 Uhr
Poetry-Slam

Writer4future rufen allem zum Slammen für die Zukunft auf.
„Slammen for future“ heißt die Devise unter der zum Poetry-Slam gerufen wird. Die Startplätze werden nach Anmeldung vor Ort vergeben: Wer zuerst kommt, slammt.Die Texte dürfen 5 Minuten lang sein, es gibt 3 Dreierrunden und eine Runde um die Siegerin, den Sieger des Abends zu ermitteln.

Moderation: Sven J. Olsson
Veranstalter: Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller VS in ver.di
Ort: Tapetenwerk | Texterkolonie | Haus K, 2. OG, Lützener Str. 91, 04177 Leipzig

Veranstaltungskalender